Rezepte aus einem Kriegskochbuch anno 1916

Graupen und Pflaumen

3/16 Pfd. Graupen, 1/16 Pfd. Rindertalg, 6 Eßlöffel Selleriewürfel, 4 Eßlöffel Porree, geschnitten, 1 geriebene Mohrrübe, 1¼ Ltr. Wasser, 1 Eßlöffel Salz, 1 Pfd. Kartoffeln in Stücken.

Die Graupen werden in einem irdenen Topf mit kaltem Wasser zum kochen gebracht und abgegossen.

Den Rindertalg hackt man klein und schwitzt die Graupen und - und Gemüsezutaten ½ Std. damit durch, füllt Wasser und Salz darauf und läßt sie damit 3 Std. langsam kochen.

Man mischt die Graupen mit den gargekochten Kartoffeln.

Das obige Gericht wird ohne Gemüse und Kartoffeln mit ½ Pfd. Backpflaumen und 5 Eßlöffel Zucker gekocht.

Valid XHTML 1.0 Strict