Rezepte aus einem Kriegskochbuch anno 1916

Kartoffeleierkuchen

Man kocht die Kartoffeln am Tage vorher in der Schale, schält sie und läßt sie erkalten. Am anderen Morgen werden sie gerieben, zu je ½ Pfd. mit 50 g zu Schaum gerührter Butter vermischt, dann ein Eidotter und ein ganzes Ei, eine Obertasse Milch und etwas Salz beigeben. Das steif geschlagene Eiweiß rührt man zuletzt unter den Teig und backt dann die Kartoffeleierkuchen schön goldbraun.

Valid XHTML 1.0 Strict