Rezepte aus einem Kriegskochbuch anno 1916

Kartoffelklöße mit Sauerkraut

Geriebene, gekochte Kartoffeln werden mit Roggenmehl (zu je 2 Pfd. Kartoffeln 1 Pfd. Roggenmehl) unter beigabe von Salz und etwas geriebener Muskatnuß zu einem festen Teig verarbeitet, dem man etwa ¼ Pfd. in Würfel geschnittenen Speck beimischt.

Hiervon macht man Klöße, die man in Salzwasser ¼ Std. kocht und dann in fertig zubereitetem Sauerkraut noch ¼ Std. ziehen läßt.

Valid XHTML 1.0 Strict